in

Die Produktion und der Konsum von Palmöl stellen weitreichende Probleme dar #Re…

UNSERE SPONSOREN

❓🤔 Die Produktion und der Konsum von Palmöl stellen weitreichende Probleme dar❗️ #Regenwälder sind einzigartige #Ökosysteme. Ölpalm-Monokulturen zerstören diesen #Lebensraum grossflächig. In #Malaysia wird jeden Tag
die Fläche von 464 Fussballfeldern in #Palmölplantagen umgewandelt. Pro Monat ist das mehr als die Fläche des Zürichsees. Palmöl ist #billig. Den Preis dafür bezahlen die Arbeitskräfte. Die Arbeit ist hart und die Bezahlung minimal. Die #Menschenrechte werden mit Zwangs– und #Kinderarbeit täglich missachtet. Die Arbeiterinnen und Arbeiter auf den Plantagen sind hochgiftigen #Pestiziden ausgesetzt. In der Schweiz sind diese Substanzen wegen ihrer Schädlichkeit verboten. Doch in Malaysia gelangen die #Giftstoffe in den #Naturkreislauf und Gefährden #Mensch und #Umwelt. Die Palmölplantagen verdrängen die indigene #Bevölkerung, die seit Generationen im und mit dem Wald leben.
Ihre traditionellen #Landrechte werden einfach ignoriert. Die #Abholzung schreitet trotz hängiger Landrechtsfälle vor #Gericht weiter voran.

Ist möglicherweise ein Bild von 3 Personen, Personen, die stehen, außen und Text „warum ist palmöl ein problem?“


Quelle

UNSERE SPONSOREN

Geschrieben von Bruno Manser Fonds

Der Bruno Manser Fonds steht für Fairness im Tropenwald: Wir engagieren uns für den Erhalt der bedrohten tropischen Regenwälder mit ihrer Artenvielfalt und setzen uns insbesondere für die Rechte der Regenwaldbevölkerung ein.

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Ein Drohenschwarm fordert die G7-Staats- und Regierungschefs auf "Jetzt zu handeln" | Greenpeace Schweiz

FDP-Politiker & Lobbyist liess vor Abstimmung Artikel verbieten – infosperber