in ,

Vom Lehrer zum erfolgreichen Smart City Chief

UNSERE SPONSOREN

„Viele Möglichkeiten zum Glück“: Bürgermeister von Waidhofen a/d Ybbs gewinnt URBAN MENUS Smart City Call im Februar 2021 

Das zweite Siegerprojekt der URBAN MENUS Smart City Callsausgeschrieben von der österreichisch-argentinischen Architektin & Stadtplanerin Laura P. Spinadel, steht fest. In der Kategorie Smart City Chief wurde der Bürgermeister von Waidhofen a/d Ybbs, Werner Krammer, ausgezeichnet. Denn sein Handeln in Waidhofen ist in mehrerlei Hinsicht beispielgebend: Für die internationale Diskussion, wie wir unsere Städte smarter und den Traum, alle glücklicher zu machen, wahr werden lassen können. 

Was das URBAN MENUS Team hier gefunden hat: Eine Stadt, die die Ansätze, die URBAN MENUS wichtig sind und mit dem 3D-Tool URBAN MENUs digital unterstützt werden, bereits seit Jahren lebt: Es wird gemeinsam an Visionen gearbeitet, die Menschen und die Wirkung für die Menschen stehen im Vordergrund. Genau das wird mit URBAN MENUs nach den Impact-Themen Glück, Sicherheit, Innovation, Wirtschaftlichkeit, Zirkularität analysiert – und in Waidhofen integrativ mitgedacht: urbanmenus.com/de/category/award-winners-de/

Dabei wird respektvoll mit bestehenden Errungenschaften, Traditionen und Wichtigkeiten umgegangen, also nicht ungeachtet der Historie einfach alles neu und anders gemacht.  Sondern es werden verantwortungsvoll und gemeinsam mit der Bevölkerung Visionen für die Zukunft entwickelt, umgesetzt und bei Bedarf auch nachjustiert: „Waidhofen muss und musste sich immer wieder neu erfinden“, so Werner Krammer im Interview. Für ihn ist Stadtentwicklung ein dauernder Prozess, auf den man sich einlassen muss, den man vor allem aber auch aktiv gestalten kann.

Dieser Beitrag wurde von der Option-Community erstellt. Mach mit und poste Deine Meldung!

UNSERE SPONSOREN

Geschrieben von Laura P. Spinadel

Laura P. Spinadel (1958 Buenos Aires, Argentina) ist eine Austro-argentinische Architektin, Urban Designerin, Theoretikerin, Lehrerein und Gründerin von BUSarchitektur & BOA büro für offensive aleatorik in Wien. In internationalen Fachkreisen als Pionierin der ganzheitlichen Architektur durch die Compact City und den Campus WU bekannt. Ehrendoktor der Transakademie der Nationen, Parlament der Menschheit. Gegenwärtig arbeitet sie an der partizipativ und wirkungsorientierten Zukunftsplanung durch Urban Menus einem interaktiven Gesellschaftsspiel, um unsere Städte in 3D mit einem einvernehmlichen Ansatz zu gestalten.
2015 Preis der Stadt Wien für Architektur
1989 Förderungspreis für experimentelle Tendenzen in der Architektur des BMUK

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Für eine tiergerechte und ökologische Landwirtschaft | Greenpeace Schweiz

Die Palmöl-Verordnung könne in ihrer jetzigen Form nicht für Nachhaltigkeit garantieren